Samstag, 8. März 2014

Books: Mein verspäteter Lesemonat #1

Hallo meine Lieben!

Mein erster richtiger Post wird ein Lesemonat sein! Leider habe ich diesen Monat nicht sehr viele Bücher gelesen, weil ich im Moment eine kleine Leseflaute habe (aber nicht so schlimm!;)). Ich bin aber mit den Büchern die ich  gelsen habe sehr zufrieden, weil ich sie alle toll fand (ausser einen). Aber seht selbst:

Mein Monat begann mit diesem Buch: "Die Flucht" (Band 2) von Ally Condie (455 Seiten)

Quelle: Fischerverlag



Zusammenfassung:
 Wenn das System dich zwingt zu fliehen, kann deine Liebe überleben? Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der alles in deinem Leben geregelt wird – sogar, wen du lieben musst. Aber du liebst den Falschen: Jemanden, den das System töten will. Wie weit würdest du gehen, um sein Leben zu retten? Würdest du für deine Liebe sterben? Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Ky kämpft dort als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten. Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst.  (Quelle: Lovely Books)

Meine Meinung: Ich bin sehr enttäuscht von der Fortsetzung. Die Geschichte hat sich sehr in die Länge gezogen und es hatte wenig Spannung.Der erste Band war meiner Meinung nach auch deshalb besser, weil man im ersten Band die Mühe, die die Autorin sich gegeben hat, mehr sah als in der Fortsetzung. 

Bewertung: 3/5 Sternen
_________________________________________________________________________________

Das zweite Buch im Monat Februar war: "Die unsterbliche Braut" (Band 2) von Aimée Carter (287 Seiten)

Quelle: Lovely Books Zusammenfassung:
Die Götter haben ihren Prinzen entführt. Nur wenn es Kate gelingt, Henrys Vergangenheit und Zukunft zu vereinen, kann sie ihn retten und sich selbst. Endlich hat Kate die Unsterblichkeit erlangt und steht kurz davor, zur Königin der Unterwelt gekrönt zu werden. Aber sie fühlt sich isoliert wie nie zuvor. Denn je größer ihre Liebe zu Henry wird, dem Herrscher dieser Welt, desto distanzierter gibt er sich. Da wird Henry mitten in der feierlichen Krönungszeremonie vom König der Titanen entführt. Nur Kate kann ihn aus den tiefsten Höhlen des Tartarus befreien. Doch um ihren Weg durch das Labyrinth zu finden, braucht sie die Hilfe ihrer größten Feindin: Persephone, Henrys erste Frau!
                                    (Quelle: Lovely Books)

Meine Meinung: Guter Nachfolger vom ersten Band "Das Göttliche Mädchen". Zog sich ein wenig in die Länge, aber war erträglich. Zum Glück hatte dieses Buch mit seiner tollen Geschichte viel Spannung und ich bin gespannt auf den dritten Band! 

Bewertung: 4/5 Sternen
_________________________________________________________________________________

Das dritte Buch war: "Das Schicksal ist ein Mieser Verräter" von John Green (284 Seiten)


Quelle: Amazon

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod. (Quelle: Lovely Books)



Meine Meinung: Das Buch ist so toll! Ich glaube es ist mein Monatshighlight. Zuerst einmal: der Schreibstil von John Green ist so tiefgründig und einzigartig, sodass man manche Stellen mehrmals lesen muss um die Bedutung des Geschriebenen zu verstehen. Die "Logik" hinter diesem Buch ist so originell und so wahr (haha sorry für diese komische Schwärmerei). Ich habe die beiden Charaktere Hazel und Augustus sehr in mein Herz geschlossen und ich freue mich sehr auf den Film, der ja im Sommer in den Kinos sein wird! Übrigens: Nachdem ich das Buch fertiggelesen habe, habe ich den Filmtrailer angeschaut und ich hatte dann einen Heulkrampf! :D  

Bewertung:  5/5 Sternen
_________________________________________________________________________________
Quelle: Goodreads


Als nächstes habe ich gelesen: "Nur ein Kleiner Sommerflirt" von Simone Elkeles (284 Seiten)

Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein und dabei so sexy!
            Quelle:Lovely Books


Meine Meinung: Bevor der Sommerflirt so richtig angefangen hat, musste man sich 200 Seiten "lang" durchquälen, aber als es angefangen hat, hat sich die Durchquelärei gelohnt! Tolle Liebesgeschichte ohne Spannung, aber durchaus lesenswert!

Bewertung: 4/5 Sternen
_________________________________________________________________________________

Sooo! Das war mein etwas verspäteter und kleiner Lesemonat! Ich hoffe euch hat mein erster "richtiger"   Post gefallen und ich würde mich sehr über Lob, Kritik und Feedback in den Kommentaren freuen! 

Welche Bücher habt ihr diesen Monat gelesen? Habt ihr ein paar Empfehlungen für mich? (Schreibts in die Kommentare! :D )
Bis bald :*
Dusica



Kommentare:

  1. "Die Flucht" hat mich auch ziemlich enttäuscht. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" hat mich leider nicht überzeugen können, es hat mich irgendwie gelangweilt... Mein Monatshighlight war "Every day" von David Levithan, das ist soo ein geniales Buch :)
    Dein erster "richtiger" Post ist schön aufgebaut, weil man so jeweils kurz erfährt, wie du die Bücher fandest, und trotzdem nicht zuviel erfährt.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das tolle Feedback! Hab mich sehr über deinen Kommentar gefreut! :D
      lg Dusica

      Löschen

Feedback, Kritik und Lob sind in den Kommentaren sehr erwünscht! :*