Dienstag, 15. April 2014

Books: Rezi: "Die Auserwählten - Im Labyrinth" von James Dashner

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es eine Rezension zu einem Fantasyroman, der nächsten Sommer als Buchverfilmung in den Kinos erscheinen wird. Viel Spass mit meinem Post! :)

Lovelybooks     
Die Auserwählten - Im LabyrinthSein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden. Lovelybooks

Infos zum Buch:
Anzahl Seiten: 490
Verlag: Carlsen (TB)

Meine Meinung:

Der Hauptprotagonist Thomas ist mutig, manchmal lebensmüde, sehr hilfsbereit und nett. Ich mochte ihn schon von Anbeginn dieses Buches, weil er eigentlich der perfekte Hauptprotagonist ist.Es spielen in diesem Buch um die 60 Jungs mit, von denen nur ca. 15 namentlich erwähnt werden. Es gab Jungs, die man sehr schnell ins Herz schloss und Jungs, die einem schon von Anbeginn auf die Nerven gingen und sich charakteristisch nicht verbesserten. Das fand ich gut, dass man nicht nur tolle Charaktere in diesem Buch hat.
Das Buch wurde in der 3. Person aus Thomas´ Sicht geschrieben. Trotz der 3.Person Erzählerperspektive war das Buch für mich sehr leicht, flüssig und vor allem schnell zu lesen (normalerweise habe ich Probleme beim Lesen eines Buches, das in der 3. Person geschrieben wurde). Das Buch bereitete mir keine Lesehemmungen. Der  Autor erzählt die Handlungen sehr detailliert.
Zur Geschichte: Den Anfang fand ich sehr verwirrend, weil dort viele Begriffe vorgekommen sind, von denen man noch nie was gehört hat, aber mit der Zeit  wurden sie natürlich definiert/erklärt. In der Mitte des Buches fing es mit den Problemen so richtig an und was ich dabei sehr schlau vom Auto fand war, dass er die Probleme am Schluss des Kapitels bzw. beim letzten  Satz eines Kapitels erzählt hat und somit die Spannung und Motivation zum Weiterlesen sehr gross wurde. Gegen Ende kamen noch mehr Probleme, die sehr viel schlimmer und grösser waren als die vorherigen und das machte das Buch sehr spannend und fesselnd. Es wurden auch viele dunkle Geheimnisse über das Labyrinth und sogar über ein paar dieser Jungendlichen entlüftet, die sehr überraschend und schlimm waren. Es gab auch viel Aktion und ein paar Streitereien, die sehr unterhaltsam zum Lesen waren. Das Ende war sehr fliessend und zog sich nicht.

Fazit: Toller Fantasy Roman mit Spannung schon seit dem Anfang, viel Aktion und mit Charaktere zum entweder ins Herz schliessen oder zum von der Klippe werfen. :D

Bewertung: 5 / 5 Punkte
_________________________________________________________________________________

Habt ihr diese Buch schon gelesen? Wie fandet ihr es? Welches Buch lest ihr momentan? Reziwünsche? Lesetipps?

Bis bald!
Dusica <3

Kommentare:

  1. Hallo :-)
    Schöne Rezension! Ich möchte das Buch auch noch lesen, weil ich finde, dass diese ganze Labyrinth-Thematik irgendwie interessant klingt. Aber das Cover finde ich echt... grauenhaft.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Cover schreckt schon zum Lesen ab... :/ Ich hab die TB-Version gelesen und da war das Cover sogar sehr ansprechend. ;)
      Lg Dusica <3

      Löschen

Feedback, Kritik und Lob sind in den Kommentaren sehr erwünscht! :*