Donnerstag, 8. Mai 2014

Books: Rezi: "Dark Canopy" von Jennifer Benkau

Hallo meine Lieben!

Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor seit dem ich das letzte Mal gebloggt habe (obwohl es "nur" drei Tage waren) haha :D. Diese Woche musste ich eine ultrawichtige Presentation mit ein paarn Freundinnen vorbereiten und wir haben sie vor drei Stunden gehalten und es war erstaunlich gut gelaufen (hätte es echt nicht erwartet :D ). Meine Woche verlief für meine Schulverhältnisse sehr stressig, weil ich jeden Tag bis um sechs Uhr (!) in der Schule bleiben musste wegen dieser blöden Presentation (-.-). Nun ja, es hat sich zum Glück gelohnt obwohl das Lesen und Bloggen stark ignoriert wurde. :(
Hoffe es ist nicht so schlimm und ich kann euch schon jetzt sagen: gewöhnt euch nicht an meinem alten, täglichen "Blogrhythmus" , weil es werden leider nicht täglich Posts online kommen (aber ich werde versuchen jeden zweiten Tag etwas online zu stellen [vielleicht ein paar Laberposts?]). Heute war ich nach langer Zeit mal wieder joggen und ich liebe es! Ich möchte es unbedingt diszipliniert angehen wegen dem Sommer und so... :D Wollt ihr einen Post über meine Ernährung, Sportarten und meine Abnehmgeschichte? (Ist ja nicht nur ein Bücherblog :D )

Das ist übrigens mein 50. Post :D (kommt mir überhaupt nicht so vor).

Viel Spass mit meinem Post! :)


Lovelybooks
Dark CanopyDie Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr … Lovelybooks






Infos zum Buch:
Anzahl Seiten: 524
Verlag: Script 5
Preis: 18,95 Euro


Meine Meinung:

Die Hauptprotagonistin Joy ist tough, rebellisch, kämpferisch und sie lässt sich Nichts gefallen. Ich finde sie ist die perfekte dystopische Rebellin, weil ich persönlich sie sehr bewundert habe, weil sie einfach so mutig und wiederständisch ist.
Wegen dem Schreibstil konnte ich sehr schnell, leicht und flüssig lesen und ich fühlte mich mit der Zeit immer geborgener und wohler in diesem Buch. Das Buch wird in der Sicht von Joy (1. Person) und manchmal auch aus Matthials (Bester Freund von Joy, aus der 3. Person) erzählt.
Zur Geschichte: Viele, die das Buch gelesen haben fanden es ja sehr spannend und fesselnd - meiner Meinung nach war der Anfang und die Mitte nur so unterhaltsam (wegen den tollen Handlungen und dem echt guten Schreibstil), also fesseln konnte es mich bis zur Mitte ca. nicht, aber es war auch nicht schleppend oder ziehend (der Anfang zog sich ein ganz kleines Bisschen). Die Orte wurden sehr toll beschrieben und passten sehr gut zu der Geschichte/Atmosphäre (manchmal staunte ich über die Orte, weil sie mir sehr gefielen und ich sie mir sehr gut vorstellen konnte [und das ist selten der Fall!]). So nach der Mitte etwa wurde es auch ein wenig romantisch, (*_*) dabei gefiel mir das Liebespaar (Joy und .... soll ich's sagen? Nein lieber nicht, wäre vielleicht ein wenig gespoilert :D ) sehr, weil sie nicht sehr typisch romantisch war, sondern das Liebespaar war knallhart, leidenschaftlich und einfach nicht kitschig. Es gab ein paar sehr süsse Dialoge zwischen den Beiden und die waren echt sehr Herz erwärmend (meine Wortwahl :D ). Man schloss den Typen (ich nenne keine Namen ;) ) mit der Zeit immer mehr und mehr ins Herz und am Schluss konnte ich mir echt nicht vorstellen wie so ein Mann ein Percent sein kann (also sehr fehl am Platzt). Das Ende hat sich sehr zugespitzt, war spannend und ging einiger massen schnell und flüssig (also es hat sich nicht gezogen, was sehr gut war). Ich fand das Ende auch sehr emotional und hab tatsächlich innerlich ein wenig mitgelitten. Die Emotionalität war wirklich sehr intensiv, weil die Autorin sich einfach perfekt in Joy hineinversetzten kann, ihre Gefühle sehr stark zum Ausdruck bringt und das Ende einfach unfair/dystopisch war.
Das Buch könnte aber trotzdem ein wenig mehr Spannung vertragen (Anfang und Mitte).

Fazit: Eine dunkle, originelle und sehr unterhaltsame Dystopie. Nach der ersten Hälfte wurde es spannend und das Ende wurde sehr sehr spannend, emotional und flüssig erzählt. Tolle Hauptprotagonistin mit einem tollen Mann an ihrer Seite (*schwärm*) und die Beiden sind echt ein tolles Paar (leidenschaftlich, knallhart und überhaupt nicht kitschig, aber auf ihre eigene Art romantisch <3). Das Buch hätte ein wenig mehr Spannung vertragen können (Anfang und Mitte).

Bewertung: 4.5 / 5 Punkte
_________________________________________________________________________________

Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie fandet ihr es? Oder steht es noch auf eurem SuB? Buchtipps? Reziwünsche?

Bis bald!
Dusica <3

Kommentare:

  1. Hey,

    nach einer eher negativen Rezension einer anderen Bloggerin bin ich skeptisch geworden, aber deine Rezi zeigt, dass das Buch auch positive Aspekte hat. Letztendlich kommt es wohl auf meine Meinung an, also werde ich es wohl ausprobieren müssen. :)
    Mich würde übrigens schon ein Post über deine Sportarten interessieren. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA probier es unbedingt aus! :D Ist nicht perfekt, aber irgendwie nah dran. Danke ist notiert ;)
      Lg Dusica <3

      Löschen

Feedback, Kritik und Lob sind in den Kommentaren sehr erwünscht! :*